Nachrichten aus dem akademischen Bereich

Das Israelbild in deutschen Schulbüchern

Podiumsdiskussion Dienstag, 10. Januar 2017 Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Salvatorstr. 2, 80333 München, Raum 1120 Übergriffe auf Juden, Israelis und jüdische Einrichtungen sind Anzeichen dafür, dass sich ein immer aggressiveres, antisemitisches Milieu etabliert. Juden- und…

weiterlesen

Erziehung zum Hass

Laurence Kirmer, a member of SPME Germany. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Kirsten Tenhafen, Grundschulpädagogin und Vorstand Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V. (JFDA) Lange sind auf deutschen Straßen nicht mehr derart eindeutig antisemitische Sprechchöre von Massen skandiert worden wie…

weiterlesen

Antisemitische Beleidigung im Hörsaal?

HALLE (SAALE)/MZ. Eklat an Halles Universität: Ausgerechnet bei einer Veranstaltung, in der es um die Themen Antisemitismus und Rassismus ging, soll es zu einem antisemitischen Zwischenfall gekommen sein. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Mittwochnachmittag während einer Vortragsveranstaltung in…

weiterlesen

Palästinensischer Professor unter Druck

Der Präsident der Al Quds-Universität in Jerusalem, Dr. Sari Nusseibeh, wird von seinen palästinensischen Kollegen heftig kritisiert, weil er an einem Projekt der Hebräischen Universität in Jerusalem teilnehmen will. Das Projekt wurde von der Universität Berlin mit dem Ziel, das…

weiterlesen

Uni Rostock im Kampf gegen Extremisten

Seit Beginn dieses Jahres ist an der Universität Rostock die erste (und bislang einzige) Hochschulgruppe der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) aktiv. Am 3. Juli richtete die Hochschulgruppe als ihre letzte größere öffentliche Veranstaltung des Sommersemesters einen Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema…

weiterlesen

Technion feiert 100-jähriges Bestehen

HAIFA (inn) – Älter als der israelische Staat selbst: Die Technische Universität Israels mit Sitz in Haifa wurde vor 100 Jahren gegründet und feiert dieses Jahr ihr erstes dreistelliges Jubiläum. Die Bildungseinrichtung hat drei Nobelpreisträger hervorgebracht sowie rund ein Drittel…

weiterlesen

Harte Worte bei Vortrag über Antisemitismus

Witten. „Wo beginnt Antisemitismus“, fragte die Studenten-Gruppe „Theatron Longou“ am Mittwochabend in der Universität Witten/Herdecke. Als Vortragenden hatte die studentische Initiative Michael Szentei-Heise, den Verwaltungsdirektor der jüdischen Gemeinde Düsseldorf, geladen, der in einer kurzen Einführung auf die historischen Ursprünge des…

weiterlesen
Zur Werkzeugleiste springen