Das Leitbild

SPME ist eine internationale Gemeinschaft von Lehrenden, die sich verpflichtet haben, akademische Integrität zu befördern im Bereich der Studien des mittleren Ostens, insbesondere den Konflikt zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn betreffend. Die Organisation bezieht dabei alle Standards mit ein, die moderne Universitäten und Hochschulen zu einem Zentrum von guter Lehre, Kreativität und Wissen gemacht haben, und zu Akademien des freien und zivilisierten Diskurses. SPME ist dazu verpflichtet, Campus-Diskussionen zu ermöglichen und dabei Individuen mit unterschiedlichen Sichtweisen zusammenzubringen, die das Verlangen nach Wissen, Verstehen und Frieden eint.

Wir sind dem Standard der freien akademischen Rede verpflichtet, bei der jede Sichtweise, die gehört werden will, sich auch rationeller, empirisch fundierter Kritik aussetzen muss. Deshalb bekämpfen wir die zunehmend politisierte Lehre im Bereich der Studien des Mittleren Ostens und verwandter akademischer Bereiche, die fast zwanghaft Israel anprangern, die einzige Demokratie in der Region, während sie Versuche unterdrücken, Fehlinformationen zu bekämpfen oder Hintergrundinformationen zu vermitteln.

Mit unserem Netzwerk an Lehrenden befördern wir die Art von Wissenschaft und Diskussion, die uns alle befähigt, effektive Lösungen bei aktuellen Konflikten  zu entwickeln und Friedenslösungen zu erreichen, in der verschiedene Völker zusammen prosperieren können.

Wir betrachten das aktuelle Phänomen der BDS-Bewegung als ein tragisches Beispiel für die Gefahren, die durch den Missbrauch der Lehrtätigkeit entstehen können. Diese Bewegung, die inzwischen weit verbreitet innerhalb der weltweiten Universitätscampi ist, stellt eine Bedrohung nicht nur für Israel, sondern auch für die Integrität der akademischen Welt als ein Forum für freie und verantwortliche universitäre Forschung und Lehre dar.

Zur Werkzeugleiste springen