„Israel-Kritik oft Entlastung der Täter von damals“

  • 0

Kommunikationswissenschafter Gottschlich  legt antisemitische Muster in der Kritik an Israel bloß

Israel behandelt die Palästinenser genau so schlecht wie die Nazis einst die Juden, glauben 42 % der Österreicher. Hinter Kritik an Israel steckt alter Antisemitismus und Abwälzen eigener Schuld.

Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass zieh Israel der Absicht, mit einem kriegerischen Erstschlag das iranische Volk „auslöschenzu wollen. Seither wogtwieder einmal – die Debatte, wie viel Antisemitismus in Kritik an Israel verpackt ist. Ein brandneues Buch des Kommunikationswissenschafters Maximilian Gottschlich beschäftigt sich genau mit diesen neuen Erscheinungsformen des Antisemitismuszum Artikel

„Israel-Kritik oft Entlastung der Täter von damals“

  • 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen